ABOUT

wer ist eigentlich ralfletics?

Ich bin Leon Ralf, dein Personal Trainer und Gründer von Ralfletics – Personal Training Hamburg

Ralfletics

Ralfletics setzt sich aus meinem Nachnamen „Ralf“ und dem englischen Begriff „athletics“ zusammen. Nachdem ich 2015 mein Studium beendet hatte, gründete ich Ralfletics mit der Motivation, Menschen zu zeigen, wie sie schneller, stärker, gesünder und glücklicher werden. Dabei ist mir besonders wichtig, gesunden Umgang mit Sport und Ernährung zu vermitteln.

Was nicht heißen soll, dass man bei Ralfletics geschont wird. Bevor du Intervalle sprintest, stärken wir erstmal deine Gelenke, bevor du schweres Kreuzeheben machst, lernst du deinen Rücken zu stabilisieren und bevor du abnimmst, verstehst du deine Ernährung.

Gesunder Umgang mit Sport bedeutet nachhaltig zu trainieren, ohne Verletzungen, Überlastungen oder JoJo-Effekt. Personal Training bedeutet nicht einfach nur trainiert zu werden, sondern dich zu einem Sportler zu machen. Solange du nicht gelernt hast Bewegung zu lieben, wirst du immer wieder scheitern.

Lauftraining mit Fred in der City Nord
Leon Ralf Gesundheitslauf 2017 im Stadtpark Hamburg

Nur wer es nicht erwarten kann endlich wieder zu rennen, zu schwitzen, Gewichte zu heben, gegen sich selbst und andere anzutreten und zu gewinnen, wird erfolgreich sein.

Sport ist eine Leidenschaft, die auch in dir erweckt werden wird.

Leon Ralf

Ich bin ein echter Hamburger, der seine Stadt auch noch nie länger als ein paar Monate verlassen hat. Im schönen Hamburg kenne ich mich zwar gut aus, finde aber immernoch neue Orte an denen man trainieren kann. Du wirst dich wundern, an was für interessante Ecken wir beim Training gelangen werden.

Als frisch gebackener Vater weiß ich wie schwer es sein kann, Familie, Beruf und Sport unter einen Hut zu bekommen. Allerdings weiß ich dafür auch, dass es möglich ist. Bewegung und Training ist dabei sogar eine Möglichkeit wieder neue Kraft zu schöpfen. Wer fit und gesund ist, dem fallen die Aufgaben des täglichen Lebens leichter, man schafft mehr und hat dadurch auch mehr Zeit sich effektiv zu erholen.

Lauftraining Hamburg Stadtpark
Leon Ralf Ralfletics - Personal Training Hamburg Lauftraining im Öjendorfer Park

Warum ich Trainer bin? Weil ich weiß, dass du schneller, stärker, gesünder und glücklicher werden kannst.

SPORT

Mit 12 Jahren habe ich begonnen ernsthaft und regelmäßig Sport zu betreiben, als ich im Ruderverein Wandsbek anfing, zwei Mal wöchentlich auf der Alster zu rudern. Als ich 14 Jahre alt wurde, hat mich der Trainer aus der Kindergruppe in die Leistungsgruppe übergeben. Ich kann mich noch an den ersten Waldlauf erinnern, den ich kaum überstand. Die 20 Minuten zu laufen kamen mir vor wie eine Ewigkeit. Im Kraftraum sah es ähnlich aus, wo es für mich sogar zu anstrengend war die Hantelstange ohne Gewichte zu heben. Anfangs war ich so schwach, dass ich nur als Steuermann an den Regatten teilnahm – und das auch nur mit Zusatzgewicht im Boot, weil ich zu leicht war.

Rudern About
Football Spiel

Das Training hat jedoch funktioniert und ich schaffte es bald 20 Minuten ohne Probleme zu Laufen. Auch die Hantelstange ohne Gewichte stemmte ich schon viel besser.

Kurz bevor ich 16 Jahre alt wurde bin ich den Hamburg Blue Devils beigetreten, um American Football zu spielen. Auch dort fand Ausdauertraining statt, das ich anfangs fast nicht überlebt hätte. Doch ich ließ kein Training aus und quälte mich jeden Sonntag Morgen durch den Volkspark. Inzwischen trainierte ich auch zusätzlich in einem Studio für Gewichtheber, wo ich das erste mal mit methodischem Krafttraining in Kontakt kam. Als ich dort anfing, war ich natürlich der Schwächste.

Das Training funktionierte, beim Sonntagslauf war ich inzwischen vorn mit dabei und auf meiner früher leeren Hantelstange waren schon bald die schweren 20kg Scheiben.

Nachdem wir in Düsseldorf mit der Jugendmannschaft der Devils deutscher Meister wurden, verließ ich die Mannschaft und begann ich mich mehr aufs Krafttraining zu konzentrieren, was ich bis heute tue. Laufen wurde für mich immer weniger eine Trainingseinheit, sondern eine echte Entlastung vom Alltag und vom harten Krafttraining. Vor der Arbeit, nach der Uni, im Urlaub, zur Beruhigung vor Klausuren, bei Regen, wenn ich Nachts mal nicht schlafen kann, bei Muskelkater, ich laufe eigentlich immer. Heute nicht mehr um schneller zu werden, sondern weil es einfach Spaß macht und gut tut.

Ich bin Trainer geworden, weil mir Sport so viel gegeben hat und Teil meines Lebens geworden ist. Ich möchte gern etwas zurückgeben und anderen Menschen zeigen, wie sie ihr Leben durch Bewegung bereichern können. Ich weiß, dass es möglich ist, sich auf jedes einzelne Training zu freuen, solange man die richtige Motivation hat und sich kontinuierlich verbessert.

Bei mir hat es funktioniert, ich laufe heute mehr an einem Tag, als früher in einem Monat und freue mich jeden Tag aufs neue darauf, ins Krafttraining zu gehen.

Und das kannst du auch.

Qualifikationen

(staatlich geprüfte Lizenzen der BSA-Akademie)

Fitnesstrainer A-Lizenz

Fitnesstrainer B-Lizenz

Lehrer für Fitness

Trainer für Sportrehabilitation

​Ernährungstrainer B-Lizenz

Trainer für gerätegestütztes Krafttraining

Personal-Training-Lizenz

Trainer für Cardio Fitness

Leistungssport Body Trainer

Menü schließen